Dieter Axmann
Fachanwalt & Strafverteidiger

Hohe Strasse 11
44139 Dortmund

Tel. 0231 / 39603700
Fax. 0231 / 53314420

NOTFALLNUMMER 0151 / 21822975

kanzlei@rechtsanwalt-axmann.de

 

Neben Dortmund betreue ich Mandanten auch in den Städten Bochum, Bottrop, Castrop-Rauxel, Dinslaken, Dorsten, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck, Hagen, Hamm, Hattingen, Herne, Herten, Moers, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen, Witten sowie in den Kreisen Ennepe-Ruhrkreis, Recklinghausen, Unna und Wesel.

Verkehrsstrafrecht - Dortmund

Trunkenheit, Gefährdung des Straßenverkehrs, Nötigung

Auch Verkehrsstraftaten können zu Geldstrafen und Freiheitsstrafen führen. Die Dauer dieser Freiheitsstrafen kann je nach Tatbestand bis zu fünfzehn Jahre betragen. Darüber hinaus sieht das Strafgesetzbuch auch hier sogenannte Nebenstrafen vor. Eine empfindliche  Nebenstrafe ist z.B. die Entziehung der Fahrerlaubnis.

Als Rechtsanwalt und Strafverteidiger verteidige ich betroffene Mandanten bei Vorwürfen aus dem Verkehrsstrafrecht wie:

  • Trunkenheit im Verkehr,
  • Gefährdung des Straßenverkehrs,
  • gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr,
  • oder auch „nur“ Nötigung im Straßenverkehr,
  • fahrlässige Tötung und / oder fahrlässige Körperverletzung im Straßenverkehr,
  • unerlaubtes Entfernen vom Unfallort,
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis,
  • Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz (Gebrauch eines Kraftfahrzeuges ohne Haftpflichtversicherungsvertrag),
  • unbefugter Gebrauch eines Kraftfahrzeuges und
  • räuberischer Angriff auf einen Kraftfahrer

Weitere Informationen zum Verkehrsstrafrecht ...